Zucker, Ursprung Brasilien, Vertrag auf 12 Monate

100,000 t – Liefervertrag gemäß Incoterms 2016.

PREIS.
USD $ 260.00 pro Tonne SBLC MT760 als Garantie

Menge

1- 200,000 Tonnen

VERSAND

Vertrag auf 12 Monate (4 x 25 000 t), Beginn der Verladung  20-30 Tage nach Erhalt des Zahlungsdokuments seitens der Verkäuferbank

Kontakt:
Michael Patotschka
Düsseldorfer Straße 74
47051 Duisburg
Germany

Telefon +49 173 7692688
E-Mail   mpts@gmx.net

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Fallbeispiel Universität Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir studieren an der Fachhochschule Hamburg „Internationale Unternehmensführung“. Unsere Aufgabe ist es, ein Konzept bzw ein fiktives Unternehmen in Afrika zu gründen.
Hier geht es darum ein Produkt auf dem Markt zu bringen und ein potentielles Land zu finden um das Produkt zu vertreiben und eventuell auch in dem jeweiligen Land herzustellen.
Unser Produkt ist „Geschirr aus Keramik“ und wir haben bereits in Portugal eine Fabrik gefunden um diese herzustellen. Da wir herausgefunden haben, dass Angola wirtschaftlich sehr stark am wachsen ist und auch ein portugiesischsprachiges Land ist, möchten wir das gerne in Angola vertreiben. Wir haben uns auch gedacht, dass wir vielleicht einen Fabrik in Angola finden könnten um so die Kosten zu senken.

Wir haben uns nun gefragt, wie die Rechtslage wäre, wenn wir ein Unternehmen in Angola gründen würden und in Deutschland quasi eine Tochtergesellschaft oder bzw. den Vertrieb in Deutschland behalten. Oder sollten wir, die Firma in Deutschland gründen und in Angola die Produkte vertreiben?
Wäre es für uns überhaupt möglich ein Unternehmen in Angola zu gründen, wenn jemand in diesem Land von unserem Team leben würde? Was wäre der beste Weg?
Dieses Thema ist sehr komplex und wir haben nur noch 2 Woche Zeit um unsere Seminararbeit abzugeben und hoffe Sie können uns weiterhelfen!
Wir wären Ihnen sehr dankbar für Ihre Information und Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Investitionen in Afrika